Home


      News


      Projekte


      Galerie


      Dioramenbau


      Historic Challenge


      Carrera Panamericana


      Links


      Impressum

Wir fahren auf Chassis aus  
             dem Hause

Baubericht MB Renntransporter von 1954
GFK-Kit von Ronald Eidecker und Thomas Semmler
____________________________________________________________________

Nicht nur die legendären Silberpfeile machten in den frühen sechziger Jahren von sich reden. Mit dem „schnellsten Renntransporter der Welt“ sorgte die Rennabteilung von Mercedes-Benz auch abseits der Rennstrecken für Schlagzeilen. Die Anforderungen an den Transporter waren einfach formuliert: Schnell sollte er sein, sehr schnell, samt Ladung, sprich einem Grand-Prix-Boliden oder SLR-Rennsportwagen, demzufolge mit reichlich Leistung und mit entsprechenden Bremsen bestückt. Die Idee wurde von Rudolf Uhlenhaut gutgeheißen und so gingen Alfred Neubauer und seine Mannen ans Werk.

 

 

Technische Daten:

·         RE GFK-Karosse

·         Decals rotera

·         Anbauteile und Felgeneinsätze RE Resin

·         MoMo Chassis Sonderanfertigung

·         Wiesel-Interieur Sonderanfertigung

·         DiSo Reifen Sonderanfertigung

·         Fox10-Motor

·         15mm Innendurchmesser Felgen (v) und (h)

·         Reifendurchmesser 30,0mm (v+h)

·         Übersetzung… wen interessiert die bei dem Fahrzeug???

·         Farbe: Verkehrs-Blau

 

 

 

1.

 

Die Basis für den Bau bildete ein in den USA erstandener Standmodellkit. Für unsere Zwecke völlig ungeeignet wurde dieser abgeformt und aus GFK laminiert, damit das Fahrzeug hinterher nicht zu schwer wird.

 

 

 

 

2.

 

Die Suche nach dem richtigen Blauton brachte die Farbe „Verkehrs-Blau“ zum Vorschein. Die Decals wurden von unserem lieben Freund Manfred von rotera anhand von Originalbildern entworfen.

 

 

 

 

3.

 

Die Anbauteile wurden aus Resin gegossen. Auch für unsere Zwecke hat sich die von Matthias im Scaleracing-Forum empfohlene Model Master Farbe „Chrome-Silber“ als ideal für den Look zeitgenössischen Chroms herausgestellt.

 

 

 

 

4.

 

Das Chassis wurde von Karl Janda speziell an den Transporter angepasst. Die Reifen wurden von Dieter Sommer nach unseren Vorgaben ebenfalls speziell für den Transporter gegossen. Als Motor kommt ein Fox10 zum Einsatz, der Transporter soll ja nicht über den Kurs fliegen, sondern gemächlich samt Ladung um den Kurs fahren.

 

 

 

 

5.

 

Zu guter Letzt noch ein paar Impressionen vom fertigen Fahrzeug.

 

 

Interessenten an einem Kit dieses Modells und dem vorgestellten Chassis wenden sich bitte an

 

info [at] scalemodelracing.de!